Marktplatz: Blick aus der Waagestraße
am Rathaus vorbei auf die östliche Bebauung des Marktes.

(Foto: 1896, Fotograf Eduard Lühr)
Das giebelständige Neurenaissancehaus liegt an der Einmündung der Straße An den Brodbänken.

Das große traufenständige Gebäude in der Mitte, per Adresse Große Bäckerstraße 31, gehörte im 18. Jh. der Patrizierfamilie Töbing. Es brannte im Jahre 1902 ab. An seiner Stelle wurde ein historischer Bau nach Art der Hannoverschen Architektenschule errichtet.

Vom Nebenhaus, Gr. Bäckerstraße 30, ist hier nur die Hälfte der hellen Fassade zu sehen. Die Stadtwaage im Vordergrund wurde dem Rathaus von 1860 bis 1863 durch Stadtbaumeister August Maske angefügt. Im Zusammenhang mit diesen Baumaßnahmen wurde die Waagestraße auf ihre heutige Dimension verbreitert. Im Jahre 1906 wurde die Waage wieder entfernt.
Text: Dr. Eckard Michael

Einige Details auf dem Foto sind anklickbar!

Rathaus Briefkasten Schaufenster
 
 
zurück zur Übersicht